Erdbeerkuchen

Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Handrührer zu steifem Schnee schlagen, 1 EL Zucker unterrühren, 1 Minute weiterschlagen und kalt stellen. Eigelbe mit dem restlichen Zucker, dem Vanillezucker, der Prise Salz und 2 EL lauwarmem Wasser verrühren. 6 Minuten lang auf höchster Stufe mit dem Handrührer cremig aufschlagen, bis keine Zuckerkristalle mehr zu spüren sind.

Erdbeerkuchen

Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Den Eischnee auf die Eigelbmasse geben, Mehl und Speisestärke darüber sieben, alles vorsichtig mit einem Schneebesen vermengen. Eine Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig darauf gießen und im Backofen auf der mittleren Einschubleiste ca. 20 Minuten goldgelb backen. 10 Minuten abkühlen lassen. Aus der Form lösen und auf ein Gitter legen.

Blattgelatine einzeln in kaltem Wasser einweichen. 100 g Joghurt mit Zucker und Vanillezucker erwärmen. Den restlichen Joghurt mit Erdbeermarmelade süßen. Im warmen Joghurt die eingeweichte Blattgelatine auflösen, dann in den gesüßten Joghurt einrühren.

Den ausgekühlten Kuchenboden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring versehen. Die Joghurtmasse darauf gießen. Die Erdbeeren waschen, Stiele entfernen, die großen Früchte halbieren und auf dem Tortenboden verteilen. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Ersetzen Sie die Joghurtunterlage durch einen einfachen Vanillepudding aus 500 ml Milch mit 1,5 % Fettgehalt. Darüber kommt ein Tortenguss, nach Vorschrift zubereitet.

Schlagworte zu diesem Rezept: