Grüner Tee

Vor allem in China und Japan wird schon seit mehreren tausend Jahren viel Grüner Tee getrunken, gerne in speziellen Teezeremonien. Die Asiaten wissen die positiven Eigenschaften besonders zu schätzen und auch in Europa ist das Heißgetränk inzwischen weit verbreitet.

Grüner Tee

  • Grüntee wird auf eine spezielle Art hergestellt. Im Gegensatz zum schwarzen Tee ist Grüntee nicht fermentiert. Es gibt verschiedene Herstellungsarten: Die Teeblätter können zum Beispiel nur kurz erhitzt werden und dann getrocknet, manchmal werden sie geröstet oder gedämpft.
  • Grüner Tee muss nicht so lange ziehen wie Schwarztee, da die Wirkstoffe sich leichter lösen. Auch sollte das Aufgusswasser nicht zu heiß sein: Zur Teebereitung das Wasser aufkochen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Dann hat das Wasser nur noch eine Temperatur von 60 bis 75 °C und der Aufguss schmeckt nicht bitter.
  • Wer vor dem Schlafengehen eine Tasse trinken möchte, kann den Koffeingehalt verringern: die Teeblätter mit wenig kochendem Wasser übergießen und nach einigen Sekunden abseihen, das Wasser weggießen und den Tee noch einmal wie gewohnt aufbrühen.
  • Drei Grüntee-Bestandteile dienen der Gesundheit und Schönheit des Menschen: Koffein (Tein), Öle und Polyphenole.
  • Koffein wirkt vor allem auf das Zentrale Nervensystem, macht fit und aufmerksam. Das enthaltene Theophyllin hat einen wassertreibenden Effekt, es erweitert Blutgefäße und bewirkt eine Entspannung der Lungenmuskulatur. Polyphenole haben eine antioxidative Wirkung und wirken daher gegen Entzündungen und viele weitere Erkrankungen.
  • Was die Schönheit betrifft, so bewirkt seine entschlackende und stoffwechselfördernde Wirkung, dass die Haut langsamer altert.
  • In Sachen Gesundheit gibt es zahlreiche Berichte und Forschungsergebnisse, die ganz Erstaunliches zutage bringen. Grüner Tee soll gegen Krebs und Leukämie wirken, das Cholesterin senken, Herzerkrankungen vorbeugen sowie bei Stresssymptomen helfen.
  • Viele dieser Ergebnisse sind nicht wissenschaftlich nachgewiesen. Fest steht aber, dass Grüner Tee gesund ist und regelmäßiger Genuss den Organismus und das Wohlbefinden unterstützen kann. Zudem ist er magenfreundlicher und bekömmlicher als schwarzer Tee oder Kaffee.
Schlagworte zu diesem Inhalt: