Picknick im Grünen

Was gibt es an einem lauen, sonnigen Frühlingstag Schöneres als ein Picknick mit Freunden oder der Familie? Endlich wieder wärmende Sonnenstrahlen und frische Luft genießen, sich in der Sonne räkeln, leckere Snacks genießen und dem süßen Nichtstun frönen.

Picknick

Park, Badesee oder Blumenwiese
Suchen Sie sich Ihren perfekten Platz an der Sonne. Am Badesee, wo man schon mal die Füße ins Wasser stecken kann, auf einer schönen Blumenwiese oder im Park unter alten, schattenspendenen Bäumen. Ganz nach Lust und Laune ? wo Sie sich am wohlsten fühlen, Ruhe haben oder wo für die Kinder ein Spielplatz in der Nähe ist. Ein Wort zur Picknickdecke: Praktisch sind einseitig isolierte Picknickdecken. Sie verhindern, dass vom Boden aufsteigende Feuchtigkeit oder Kälte stören. Ebenso kann man sich mit Isomatten behelfen.

Packen Sie Ihren Picknickkorb
Neben einer ausreichend großen Picknickdecke gehört ein gut gefüllter Picknickkorb dazu. Besonders geeignet sind Fingerfood, Quiches, kleine Frikadellen, knackige Gemüsesticks mit Dips, Wraps und Sandwiches, am besten mit Schnittkäse oder luftgetrocknetem Schinken. Gut eignen sich auch eingelegte Gemüse wie Artischockenherzen, Oliven oder getrocknete Tomaten. Für den Transport ist eine Kühltasche praktisch ? die Lebensmittel bleiben frisch und die Getränke kühl.

Neben Kartoffel- oder Nudelsalat kann auch ein knackig-frischer Salat mitgenommen werden. Das Dressing dann separat einpacken, damit der Salat nicht zusammenfällt.
Etwas Süßes für hinterher? Frisch aufgeschnittene Melone, Obstsalat und Rührkuchen oder Muffins mit Obst schmecken Groß und Klein. Vorsicht beim Essen: Wespen und Bienen naschen gerne mit.

Von Fisch und frischem Aufschnitt wie Lyoner oder Bierschinken ist abzuraten. Sie verderben im Warmen schnell und sollten immer gekühlt werden. Ebenso gehören Speisen mit rohen Eiern wie Tiramisu, Mayonnaise u. ä. nicht in den Picknickkorb.

Neben kulinarischen Schmankerln sollten Sie  auch für ein bisschen Unterhaltung sorgen ?insbesondere wenn Kinder dabei sind: ein Kartenspiel, ein Ball, eine Frisbee-Scheibe oder auch ein gutes Buch für Sie, falls Sie es ruhiger angehen möchten.

Gegen den großen Durst
Gerade wenn man sich in der Sonne beim Frisbee- oder Federballspiel bewegt, wird man schnell durstig. Auch hier gilt: am Tag mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Person, bei größerer Anstrengung auch mehr. Am besten nehmen Sie ausreichend Mineralwasser, z. B. Hirschquelle VITAL mit. Mit Fruchtsäften, die Sie zu Hause einfrieren und unterwegs wieder langsam auftauen, lassen sich prima leckere Saftschorlen zubereiten.

Probieren Sie mal unsere leckere alkoholfreie Maibowle:
1 Bund Waldmeister
1 l Apfelsaft
Saft von 1 Zitrone
500 ml Hirschquelle VITAL
4 Esslöffel Zucker
1/2 Zimtstange
1/4 Vanilleschote

200 ml Apfelsaft in einem Topf erwärmen. Den Zucker, die Zimtstange und die aufgeschlitzte Vanilleschote dazugeben und alles etwa 1 Minute bei mäßiger Hitze köcheln lassen. Danach den Sud etwas abkühlen lassen. Den Waldmeister in ein Bowlengefäß hängen und den abgekühlten Sud darüber gießen. Den restlichen Apfelsaft und den Zitronensaft dazugeben.
Die Bowle 1 bis 1 1/2 Stunden an einem kühlen Ort ziehen lassen. Danach den Waldmeister, die Zimtstange und die Vanilleschote herausnehmen. Die Bowle im Kühlschrank gut durchkühlen und in einer Thermoskanne transportieren. Vor Ort die Bowle mit gekühltem Hirschquelle VITAL aufgießen.

Der Picknickkorb-Check
An alles gedacht? Die folgenden Dinge sollten Sie bei Ihrer Picknick-Tour auf keinen Fall vergessen:

  • Kühlbox
  • Taschenmesser oder andere scharfe Aufschneidemesser
  • Korkenzieher bzw. Flaschenöffner
  • Decke
  • Geschirr/Besteck
  • Servietten oder Küchenpapier
  • Feuchte Tücher für klebrige Hände
  • Sonnenschutz, z. B. Sonnenschirm und Creme
  • Mücken- und Zeckenschutz
  • Tüten für Abfall
  • Desinfektionsmittel
  • Pflaster- und Verbandszeug
Schlagworte zu diesem Inhalt: