Trinktipps für Senioren

Wie viel Wasser im Alter?
Laut Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) benötigen Senioren ab 65 Jahren täglich etwa 30 ml Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht. Ein 70-jähriger Mann mit 80 kg Körpergewicht müsste demnach täglich 2,4 Liter Wasser trinken, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Nicht vergessen
Nur wer täglich ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt, hat die Chance, Alterserscheinungen wie welke Haut, Antriebsschwäche und verringerte Gehirnleistung abzumildern. Die empfohlenen Flüssigkeitsmengen zu sich zu nehmen, stellt aber für viele ältere Menschen ein wirklich großes Problem dar. Sie schaffen es meist nicht, täglich ausreichend Mineralwasser zu trinken. Mit ein paar einfachen Gedächtnisstützen sollte es aber kein Problem sein, auf das tägliche Trinkpensum zu kommen:

  • Stellen Sie sich einen Trinkplan auf: Stellen Sie sich schon morgens die tägliche Menge Mineralwasser bereit und notieren Sie, wann Sie wie viel getrunken haben.
  • Trinken Sie gleichmäßig über den Tag verteilt immer wieder ein Glas Mineralwasser, egal, ob Sie gerade entspannen oder Ihren Garten verschönern. Platzieren Sie überall in Ihrer Wohnung verteilt Mineralwasserflaschen und Gläser. So werden Sie immer wieder an das Trinken erinnert.
  • Trinken Sie zu jeder Mahlzeit ein Glas Mineralwasser. So wird nicht nur die Nahrung leichter verdaulich, sondern der Körper bekommt auch regelmäßig eine Mindestmenge an Flüssigkeit.
Schlagworte zu diesem Inhalt: