Venengesund auf Reisen

Geschwollene, schwere Beine - darunter leiden Viele während langer Reisen. Besonders Frauen sind aufgrund Ihrer hormonellen Konstitution und wegen ihres schwächeren Bindegewebes betroffen.

Die Muskel-Venen-Pumpe braucht Bewegung
Normalerweise presst die Fuß- und Beinmuskulatur als Muskel-Venen-Pumpe die Gefäße zusammen und transportiert so das Blut nach oben - zurück zum Herzen. Die Venenklappen bewirken dabei, dass das Blut nicht wieder zurückfließen kann. Werden nun beim langen Sitzen die Muskeln nicht beansprucht, weiten sich die Venen und das Blut sackt nach unten in die Beine. Die Folge: Die Füße und Waden werden schwer, schwellen an und kribbeln.

Schmerzende, geschwollene Beine mögen zwar zunächst nur unangenehm und unschön sein, aber tatsächlich können auf diese Weise auch Thrombosen mit ernsten Folgen entstehen. Das Thromboserisiko wird durch verschiedene Faktoren zusätzlich begünstigt. Dazu zählen u. a. das Rauchen, hormonelle Empfängnisverhütung, Übergewicht und Herzschwäche. Treffen Risikofaktoren auf Sie zu, befragen Sie dazu vor der Abreise am besten Ihren Arzt. In manchen Fällen wird zu einer Thrombosespritze vor Reiseantritt geraten.

Die richtige Vorbereitung - leichte Ernährung
Die letzten zwei Tage vor Reiseantritt und während der Reise sollten Sie auf eine leicht verdauliche, ausgewogene Ernährung achten. Generell ist es ratsam schon einige Zeit vor der Reise auf eine geregelte Verdauung zu achten. Schauen Sie doch mal in unsere Rezeptdatenbank. Hier finden Sie viele knackige Salate und leichte Gemüsegerichte, mit denen Sie sich abwechslungsreich ernähren können.

Viel trinken
Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr hält das Blut dünnflüssig und somit fließfähig. Auch wenn die Flugzeugtoilette und der Rastplatz nicht einladend sind - ausreichendes Trinken ist das A & O auf langen Reisen. Gerade die Lufttrockenheit im Flieger verlangt eine höhere Trinkmenge. Gut geeignet sind Mineralwässer, zum Beispiel Hirschquelle VITAL, Kräutertee und Saftschorlen.

Auch wenn es noch so verführerisch ist und Sie ob des beginnenden Urlaubs in Sektlaune sind - Alkohol sowie alle harntreibenden Getränke wie Kaffee, Schwarz- oder Grüntee sollten Sie während der Reise meiden.

Bequeme Kleidung
Damit Sie sich auf Ihrer Reise wohlfühlen und das Blut gut zirkulieren kann, tragen Sie am besten lockere Kleidung, die nicht einschnürt, und bequeme Schuhe. Im Flieger oder Bus die Schuhe auszuziehen, hilft zusätzlich Stauungsproblemen in den Beinen vorzubeugen. Außerdem helfen spezielle Reise- oder angepasste Kompressionsstrümpfe die Venen zu entlasten und schützen vor Schwellungen.

Bewegung - so gut es geht
Sind Sie mit dem Auto unterwegs, machen Sie einfach nach spätestens 1,5 bis zwei Stunden eine Bewegungspause. Sich recken und strecken tut auch der Wirbelsäule gut und vertreibt die Müdigkeit. Wippen Sie dabei auf die Zehenspitzen und rollen Sie wieder auf die Fersen. Wiederholen Sie diese Übung und laufen Sie ein paar Schritte ums Auto. Sind Sie mit dem Reisebus unterwegs, sollten Sie um regelmäßige Pausen bitten.

Wenn Sie die Wahl haben, nehmen Sie im Flieger am besten einen Platz am Gang. Dort können Sie die Beine auch mal ausstrecken. Schlagen Sie die Beine nicht übereinander, um die Blutzirkulation nicht zu stören. Stehen Sie von Zeit zu Zeit auf, gehen Sie den Gang auf und ab, wippen Sie auf die Zehenspitzen und kreisen Sie mit den Füßen. Auch regelmäßiges Anspannen und Lockerlassen der Beinmuskulatur regt die Tätigkeit der Muskel-Venen-Pumpe an.

Schlagworte zu diesem Inhalt: